WISSENSWERTES

Sicheres Silvester

Jedes Jahr fordert der unsachgemäße Umgang mit Feuerwerkskörpern zahlreiche Opfer mit schwersten Verbrennungen und Verletzungen.

In vielen Fällen werden pyrotechnische Gegenstände ohne die notwendigen Kenntnisse und Erlaubnisse verwendet, dies kann jedoch neben Verletzungen auch Strafen nach sich ziehen! Um einen kurzen Überblick über die Einteilung von Feuerwerkskörpern und die gesetzlichen Auflagen zur Verwendung ebendieser zu erhalten, klicken Sie bitte auf die untere Grafik.


Neben den gesetzlichen Auflagen für die Verwendung von Knallkörpern und Leuchtraketen sollte man folgende Sicherheitshinweise beachten:
  • Feuerwerkskörper keinesfalls selbst herstellen!
  • Feuerwerkskörper nicht in der Nähe von Öfen und Heizkörpern aufbewahren!
  • Feuerwerkskörper niemals in Taschen von Kleidungsstücken aufbewahren!
  • Feuerwerkskörper grundsätzlich nur nach Gebrauchsanweisung verwenden!
  • Feuerwerkskörper niemals in Menschenmengen verwenden!
  • Beim Anzünden beachten:
    Bewegungsrichtung des Streichholzes vom Körper weg!
  • Nach Anzünden eines Feuerwerkskörpers, diesen nicht in den Händen halten sondern Sicherheitsabstand nehmen!
  • Feuerwerkskörper nicht vom Balkon zünden oder herunterwerfen!
  • Werfen Sie pyrotechnische Gegenstände nicht in bzw. auf Gebäude!
  • Keine Feuerwerkskörper zusammenbündeln oder gemeinsam anzünden!
  • Wenn Feuerwerkskörper versagen oder nicht zünden, nicht nachkontrollieren oder sofort nachzünden, sondern längere Zeit abwarten!
    Am Besten aus sicherer Entfernung den Feuerwerkskörper mit Wasser übergießen, um eine unkontrollierte Zündung zu verhindern!

Bei Raketen ist zusätzlich zu beachten:
  • Starten Sie ihr Feuerwerk nur im Freien und mit ausreichend Abstand zu Menschen, Tieren und Gebäuden!
  • Beachten Sie die Windrichtung!
  • Starten Sie Raketen nur senkrecht aus standsicheren Gefäßen, wie z.B. aus standsicheren Flaschen in Getränkekisten oder aus eingegrabenen Rohren
  • Halten Sie Fenster und Türen geschlossen, damit keine Raketen in das Haus fliegen können!


Was tun, wenn doch etwas passiert?
Sollte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch etwas passiert sein, beherzigen Sie die bitte die folgenden Punkte
  • Bewahren Sie Ruhe und handeln Sie überlegt!
  • Rufen Sie über den Notruf die Feuerwehr oder die Rettung!
  • Unternehmen Sie nur eigene Löschversuche, wenn Sie sich selbst nicht in Gefahr bringen!
  • Bei Brandverletzungen die betroffene Stelle so lange unter, fließendes, handwarmes Wasser halten, bis die Schmerzen nachlassen (max. 10 Minuten). Wenn der Verletzte zu frösteln beginnt, die Kühlung sofort stoppen. Notfalls sofort einen Arzt verständigen oder aufsuchen!