NEWS

Das Friedenslicht ist wieder da!

Im Jahre 1986 begründete der ORF Oberösterreich mit der Initiative "Friedenslicht" einen neuen Weihnachtsbrauch. "Das Symbol soll daran erinnern, dass sich die Menschen für den Frieden einsetzen sollen" meint ORF-Landesdirektor Helmut Obermayr. Auch die Feuerwehrjugend ist seit vielen Jahren maßgeblich an der Aktion, die an den tiefen Sinn des Festes erinnert, beteiligt.

Im 25. Jahr der mittlerweile international bekannten Aktion entzündete der 10-jährige Stefan aus Attnang-Puchheim das Friedenslicht in jener Grotte, die der Überlieferung zufolge der Geburtsort von Jesus Christus war.
Das Friedenslicht, das mit einer Speziallampe von den Austrian Airlines nach Linz gebracht wurde und von dort in alle Bundesländer gebracht wurde, wurde am Abend des 23.12. am Hartberger Hauptplatz an die Feuerwehrjugend des Bezirkes weitergegeben, um es am Heiligen Abend im gesamten Bezirk zu verteilen.
 


Wie jedes Jahr, hatte die Bevölkerung unseres Einsatzgebietes die Möglichkeit das Friedenslicht bei unserer Feuerwehrjugend abzuholen.
Am Vormittag war die Feuerwehrjugend im Kaufhaus Grabner in St. Magdalena zu Gast, am Nachmittag konnte das Friedenslicht beim "Weihnachtsnachmittag" der Gemeinde in der Raiffeisenhalle in Unterbuch abgeholt werden. Auch heuer wieder nutzten viele Personen das Angebot, das Friedenslicht abzuholen und das Symbol der weihnachtlichen Freude in die eigenen vier Wände zu bringen.

 



In diesem Sinne wünschen Ihnen die Mitglieder der
Feuerwehr Buch-Geiseldorf besinnliche Festtage!