NEWS

Abschnittsübung in Oberbuch

Das Betriebsgelände der Fa. Schullerbau in Oberbuch war der Austragungsort der diesjährigen Abschnittsübung für die Feuerwehren des Abschnittes 6.
Angenommen wurde ein Brand in der Werkstätte, bei dem mehrere Personen vermisst wurden.
Nach der ersten Erkundung wurde vom Einsatzleiter HBI Franz Fuchs umgehend die Alarmierung der Feuerwehren des Abschnittes 6 veranlasst.

Die Mannschaft des TLF-A 2000 startete umgehend einen Innenangriff in der Werkstatt, in der eine Person vermisst wurde. Weiters wurde mit Hilfe einer zweiten Löschleitung mit der Brandbekämpfung von Aussen begonnen. Die Mannschaft des KLF baute inzwischen einen Atemschutzsammelplatz auf. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr Sebersdorf ging ein Atemschutztrupp über die Rückseite ins 1. Obergeschoss des Gebäudes vor und rettete 2 Personen aus dem Jausenraum.
Die Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehren Bad Waltersdorf und Wörth hatten die Aufgabe, die an die Werkstätte angrenzenden Garagen und ein Nachbarhaus zu schützen.
Die Mannschaften der Feuerwehren Ebersdorf und Neudau bauten vom nahe gelegenen Löschteich Zubringerleitungen zu den Tanklöschfahrzeugen.

Im Zuge der Schlussbesprechung betonten die Übungsbeobachter BR Johann Hönigschnabl, ABI Thomas Gruber und OBI Josef Kager in ihren Schilderungen die vorzügliche Übungsdurchführung und das disziplinierte Verhalten der eingesetzten Gruppen.

Als Ehrengäste konnten Bgm. Anton Heschl, Bgm. Gerhard Gschiel, Vbgm. Josef Kapfer, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Franz Hauptmann sowie unser Abschnittskommandant ABI Josef Grill und als Vertreter der Firmenleitung Hr. Bertram Schuller begrüßt werden.

Eingesetzte Kräfte:
FF Buch-Geiseldorf mit TLF-A 2000, KLF und MTF mit 22 Personen
FF Sebersdorf mit RLF-A 2000 und 6 Personen
FF Ebersdorf mit KLF und 9 Personen
FF Bad Waltersdorf mit TLF-A 3000 und 9 Personen
FF Neudau mit KLF und 9 Personen
FF Wörth mit TLF-A 1000 und 2 Personen
BTF Borckenstein Neudau mit LKW und 2 Personen

Weiters vor Ort:
Abschnittskommandant ABI Josef Grill
Bezirkskommandant OBR Franz Hauptmann
Rotes Kreuz Hartberg mit 1 Fahrzeug und 2 Personen