NEWS

Atemschutzübung in Unterbuch

Am 16.04.2010 wurde im alten Rüsthaus in Unterbuch eine Atemschutzübung abgehalten. Annahme war, dass es aus unbekannter Ursache zu einer starken Rauchentwicklung gekommen ist.

Der erste Atemschutztrupp - ein Trupp besteht aus 3 Personen - bekam den Befehl der Menschenrettung aus dem Obergeschoss. Der Zugang über die Garage und die steile und schmale Holztreppe hinauf forderte die Atemschutzgeräteträger. 

Nachdem der erste Trupp die "verletzte" Person in Sicherheit brachte, bekam der zweite Trupp den Auftrag 2 Kanister aus dem alten Turm zu bergen. Dazu musste der zweite Trupp wieder in das Obergeschoss. Allerdings ging es für den zweiten Trupp vom alten Bereitschaftsraum über eine Zwischentür und eine Holzleiter im Turm ganz hinauf, dort wurden die 2 Kanister aufgefunden und identifiziert: Im ersten Kanister befand sich altes Schaummittel, der zweite Kanister enthielt ein Reinigungsmittel.
Zur Erschwerung der Übung wurden das Obergeschoss und der Turm mittels Nebelgerät verraucht.

Nach knapp 2 Stunden konnte die Übung beendet werden.
Ein Dank gilt dem Ortsatemschutzbeauftragten BMdF. Stefan Hofstetter für die Vorbereitung der Übung.