NEWS

Monatsübung mit "eingeklemmter Person im PKW..."

Am Samstag, dem 10.10.2020 fanden sich am späten Nachmittag 17 Kameradinnen und Kameraden beim Feuerwehrhaus zur Monatsübung für Oktober ein. Thema der technischen Übung, die von LMdF. Michaela Heil in Zusammenarbeit mit OLMdS. Christian Ertl und LM Markus Hofstetter vorbereitet und durchgeführt wurde, war ein technischer Einsatz bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Nach einer äußerst kurzweiligen Einführung beim Feuerwehrhaus, bei der die Anwesenden wichtiges Basiswissen wiederholt und sich mit erforderlichen Einsatzmaßnahmen in der Theorie vertraut gemacht hatten, wurde eine Standortverlegung zum nahegelegenen Bauhof durchgeführt.

Dort wartete ein rauchender PKW, bei dem im Zuge der durchgeführten Lageerkundung eine eingeklemmte Person festgestellt werden konnte.

Dieses Einsatzszenario bot den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, die zuvor beim Feuerwehrhaus besprochenen Aktivitäten kurzerhand step-by-step in die Praxis umzuwandeln: Nachdem sie die Einsatzstelle ausgeleuchtet und ordnungsgemäß abgesichert hatten und auch das Fahrzeug gegen Lageveränderungen abgesichert worden war, konnte der Einsatz der Hydraulischen Rettungsgeräte und sonstiger Ausrüstungsgegenstände für den technischen Einsatz beübt werden. Dabei ergab sich für Alle die Möglichkeit, vorhandenes Wissen aufzufrischen und durch neu erworbene Kenntnisse den eigenen Erfahrungsschatz auszubauen.

Nachdem die Übung nach rund 2,5 Stunden erfolgreich abgeschlossen werden konnte, wurden die Anwesenden zu einer gemeinsamen Nachbesprechung und Jause eingeladen.

 

Ein großes Dankeschön gilt LMdF. Michaela Heil, OLMdS. Christian Ertl und LM Markus Hofstetter

für die Vorbereitung und Durchführung dieser äußerst interessanten und lehrreichen Übung

sowie allen Kameradinnen und Kameraden, die sich die Zeit genommen und an der Übung teilgenommen hatten!