NEWS

Atemschutz-Heißausbildung in Lebring

Der Bereichsfeuerwehrverband Hartberg organisierte am Samstag, dem 07.12.2019 wieder eine Heißausbildung für Atemschutzgeräteträger. Diese eintägigen Weiterbildungsveranstaltungen werden in regelmäßigen Abständen am Areal der Landesfeuerwehr- und Zivilschutzschule im südsteirischen Lebring abgehalten, wobei eine turnusmäßige Einteilung einzelner Feuerwehren aus allen Feuerwehrabschnitten im Bereich erfolgt, um die Ausbildungsplätze gerecht aufteilen zu können.

Auch ein Trupp der Feuerwehr Buch-Geiseldorf - bestehend aus Gruppenkommandant und 3 Atemschutzgeräteträgern - hatte dieses Mal die Möglichkeit an dieser Veranstaltung teilzunehmen: So machten sich OBI Stefan Hofstetter als Gruppenkommandant und OLMdF. Mario Hutter, OLMdS. Christian Ertl sowie LMdF. Florian Hofstetter als Atemschutztrupp in den Morgenstunden auf den Weg nach Lebring.

 

In äußerst interessanter Weise vermittelte das Ausbildungsteam rund um BIdLFV. Christian Hermann - seines Zeichens Leiter der Heißausbildung an der Landesfeuerwehr- und Zivilschutzschule - mit den anwesenden Heißausbildungs-Trainern des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg das Thema "Richtiges Vorgehen im Atemschutzeinsatz und Umsetzen aller erforderlichen Maßnahmen". Im Stationsbetrieb wurden der effiziente Einsatz eines C-Hohlstrahlrohres, darauf aufbauende Löschübungen im gasbefeuerten Übungscontainer und eine Menschenrettung sowie eine Brandbekämpfung beübt.