NEWS

Eine interessante Übung für die Feuerwehrjugend und Neueinsteiger

Am Sonntag, dem 27.10.2019 trafen sich die Mädchen und Burschen der Feuerwehrjugend sowie einige Neueinsteiger und junge Kameraden, die in den vergangenen Monaten altersbedingt von der Feuerwehrjugend in den Aktivstand gewechselt sind und gemeinsam mit einigen Kameradinnen und Kameraden die in den nächsten Monaten ebenfalls in den Aktivstand wechseln in Kürze die Grundausbildung beginnen werden, um 16:00 Uhr im Feuerwehrhaus. Grund der Zusammenkunft war eine gemeinsame technische Übung in Unterdombach.

 

Gemeinsam mit dem Ausbilderteam LMdF. Michaela Heil, OLMdF. Mario Hutter, HLM Hans-Jürgen Semler und BIdF. Hannes Haindl, verlegten die Anwesenden mit dem TLF-A 2000, dem KLF-A und dem MTF zur Übungsörtlichkeit beim Anwesen der Familie Nöhrer. Dort wartete bereits ein "Unfallfahrzeug mit 1 eingeklemmten Person", welches zuvor von den Ausbildern vorbereitet wurde. Die eingeklemmte Person wurde durch eine Übungspuppe dargstellt.

 

Das Ausbilderteam vermittelte den jungen Kameradinnen und Kameraden die notwendigen Maßnahmen bei einem Verkehrsunfallsszenario. Dabei wurden das Absichern der Einsatzstelle, der Aufbau eines Brandschutzes, das Ausleuchten des Arbeitsbereichs, das Sichern des Unfallfahrzeuges gegen Wegrollen und sonstige Bewegungen sowie die Erstversorgung von Verletzten step-by-step beübt. Auf diese Weise wurde Wissen das sich die "Helfer von morgen" in den letzten Monaten bei der Vorbereitung für den Wissenstest angeignet hatten, nochmals praxisnah erläutert und kurzerhand praktisch beübt. Außerdem hatten alle die Möglichkeit, unter Anleitung und mit Unterstützung der Ausbilder, die Hydraulischen Rettungsgeräte und andere technische Handwerkzeuge in Einzelschritten zu bedienen und deren Einsatzmöglichkeiten zu verstehen.

 

Im Anschluss an die erfolgreich absolvierte Übung, welche rund 2 Stunden dauerte, gab es für die 19 Beteiligten noch eine Stärkung.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Familien Genser und Nöhrer nochmals recht herzlich für die Zurverfügungstellung des Übungsfahrzeuges und die Zurverfügungstellung der Übungsörtlichkeit und Einladung zur abschließenden Jause bedanken!