NEWS

Übungskesselwaggon in Fürstenfeld

Da auf der Schiene auch Gütertransporte durchgeführt werden und ein Unfall nicht vorhersehbar ist und deshalb zu jeder Zeit und in jedem Streckenabschnitt passieren kann, sind die Feuerwehren entlang der Eisenbahnstrecken gefordert, für mögliche Einsätze gerüstet zu sein.
Aus diesem Grund wurde am 11.09.2009 den Feuerwehren des Bezirks Hartberg der Übungskesselwaggon der ÖBB zur Verfügung gestellt.

Die Thermenbahn Friedberg - Fehring, die eine Gesamtlänge von 78 Kilometern hat, führt auch quer durch unser Einsatzgebiet. Aus diesem Grund nahmen auch 5 Personen unserer Feuerwehr an dieser Schulung, die am Bahnhof in Fürstenfeld durchgeführt wurde, teil.

Inhalt dieser Einschulung war die Kennzeichnung und die Erkennung des Waggontyps und der Ladung sowie das richtige Setzen von Erstmaßnahmen.

Der Kesselwaggon, der mit einem Sonderzug nach Fürstenfeld kam, wurde zuerst vom zuständigen Fahrdienstleiter und ÖBB-Einsatzleiter Hr. Zettl vom Bahnhof Friedberg näher erklärt.  Herr Zettl schilderte weiters die Gefahren bei Einsätzen im Gleisbereich und das richtige Verhalten und den Einsatzablauf bei Unfällen entlang der Strecke Fehring - Friedberg.

Danach erklärte ABIdF. Gerald Jeitler von der Feuerwehr Hartberg (Gefahrgutbeauftragter des Bezirkes Hartberg und Kommandant des Schadstoffzuges Oststeiermark) welche Maßnahmen durch die örtlich zuständigen Feuerwehren gesetzt werden können. Dank des Übungswaggons konnte das Abdichten von verschiedenen Leckagen vor Ort ohne Gefahr beübt werden, da dieser Übungswaggon mit Wasser befüllt wurde.