NEWS

Einweihung des Feuerwehrhauses beim 'Tag der Feuerwehr'

Es ist Tradition, dass am letzten Sonntag im April bei der Freiwilligen Feuerwehr Buch-Geiseldorf der "Tag der Feuerwehr" stattfindet, an dem die Bevölkerung der Gemeinde Buch-St.Magdalena die Möglichkeit hat die gesetzlich vorgeschriebene Überprüfung von Handfeuerlöschern durch eine zertifizierte Fachfirma durchführen zu lassen und sich im Rahmen einer Fahrzeug- und Geräteschau von der Schlagkraft der Feuerwehr zu überzeugen.

 

Das Programm beim "Tag der Feuerwehr" 2019 verlief etwas ungewöhnlich, schließlich stand statt einer Fahrzeug- und Geräteschau sowie einer gemeinsamen Schauübung mit Kräften des Roten Kreuz ein Festakt der besonderen Art an:

Nach umfangreichen Planungen, an deren Anfang vor rund 3 Jahren die Verantwortlichen der Gemeinde Buch-St.Magdalena und der Freiwilligen Feuerwehr Buch-Geiseldorf ein Konzept erstellten, welches vorsah das in den Jahren 1982 bis 1986 errichtete Feuerwehrhaus, um jenen Gebäudeteil in dem bis 2014 das Gemeindeamt untergebracht war zu erweitern und den restlichen Gebäudekomplex einer Generalsanierung zu unterziehen, konnte im März 2018 mit den Bautätigkeiten begonnen werden. Dabei wurden die alten Räumlichkeiten des Gemeindeamtes einer Kernsanierung unterzogen und vom Fundament auf neu gestaltet, um einen zeitgemäßen Einsatzbereich für die Kameradinnen und Kameraden mit Umkleiden und dazugehörigen Sanitärräumen, einen neuen Kommandoraum und eine ebenerdig begehbare Atemschutzwerkstätte einzurichten. Auch die anderen Räumlichkeiten wurden saniert und durch sehr viel Eigenleistungen der Mannschaft auf einen modernen Stand gehoben, damit die Feuerwehr Buch-Geiseldorf für die nächsten Jahre ihren Anforderungen gerecht werden kann.

 

Nach rund 13 Monaten reger Bautätigkeit, konnte das erweiterte und generalsanierte Feuerwehrhaus am 28.04.2019 offiziell eingeweiht werden.

 

Begonnen wurde der Festakt mit einer Heiligen Messe, die von FKUR Mag. Mario Brandstätter zelebriert und von einer Abordnung der Marktmusikkapelle Bad Waltersdorf musikalisch umrahmt wurde. Im Zuge der Heiligen Messe, bei der die Lesung von einer Feuerwehrkameradin vorgetragen wurde und die Mädchen und Burschen der Feuerwehrjugend die Fürbitten vorbrachten, wurde das Gebäude vom Pfarrer mit Weihwasser und Weihrauch gesegnet.

Im Anschluss an den Schlusssegen von FKUR Mag. Brandstätter, folgten die Grußworte der Ehrengäste.

Gerhard Gschiel, Bürgermeister der Gemeinde Buch-St.Magdalena, bedankte sich unter anderem bei den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Buch-Geiseldorf für die erbrachten Eigenleistungen und die außerordentlich gute Zusammenarbeit und sprach auch ein Dankeschön an die Verantwortlichen im  Landesfeuerwehrverband, an den Leiter des Landesfeuerwehrinspektorates BFR Michael Miggitsch und die ressortzuständigen in der Landesregierung aus. Ein ganz besonderer Dank ging an HBM Günter Bauer, der alleine nahezu 700 Stunden im Baustelleneinsatz tätig war.

In Vertretung des Landeshauptmann-Stellvertreter und Feuerwehrreferenten Mag. Michael Schickhofer lobte der Abgeordnete zum Steiermärkischen Landtag Bgm. Mag. Dr. Wolfgang Dolesch das freiwillige Ehrenamt der Feuerwehrmitglieder außerordentlich. LAbg. Hubert Lang, der in Vertretung für Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zugegen war, brachte ebenfalls seinen Dank für das ehrenamtliche Wirken dar und freute sich darüber, dass das Ortszentrum von Unterbuch mit der Kapelle, dem Feuerwehrhaus und dem Kindergarten weiterhin belebt und als sichtbares Zeichen einer intakten Gemeinschaft belebt sei.

Auch Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Bgm. Thomas Gruber, bedankte sich bei der Mannschaft der Feuerwehr Buch-Geiseldorf für die erbrachten Leistungen und sprach Bgm. Gschiel und dem Gemeinderat Anerkennung für die gute Zusammenarbeit und den persönlichen Einsatz für die Sanierung des Feuerwehrhauses und damit verbunden das Gemeinwohl der Gemeindebevölkerung aus.

Der würdige Rahmen des Festaktes wurde vom Bereichsfeuerwehrkommando auch dafür genutzt, um HBI Günter Stüber mit dem Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark in der höchsten Stufe "Gold" auszuzeichnen. An dieser Stelle nochmals Herzliche Gratulation von der gesamten Mannschaft an ihren Kommandanten!

 

HBI Günter Stüber bedankte sich seinerseits im Namen der Feuerwehr bei Bgm. Gerhard Gschiel für die außerordentlich gute Zusammenarbeit mit einer Statue des Heiligen Florians. Karl Raser, der seitens der Gemeinde Buch-St. Magdalena als Baukoordinator tätig war, wurde mit einer Glastrophäe ebenfalls Dank und Anerkennung für die gute Zusammenarbeit bei der Abwicklung der Bautätigkeiten ausgesprochen. Ebenso sprach der Kommandant mit einer Glastrophäe auch BIdF. Hannes Haindl Dank und Anerkennung für seinen persönlichen Einsatz für die Feuerwehr Buch-Geiseldorf aus.

 

Als Überraschung für den Gemeindevorstand, übergaben HLMdV. Herbert Marachl, HBM Günter Bauer und BIdF. Hannes Haindl an Bgm. Gerhard Gschiel, Vbgm. Anton Heschl und Gemeindekassier Josef Grill eine im Zuge der Bautätigkeiten aufgetauchte Amtstafel der damaligen Gemeinde Buch-Geiseldorf mit amtlichen Verlautbarungen aus den Jahren 1985 und 1986. Bürgermeister Gschiel versicherte, dass diese Amtstafel in Erinnerung an das ehemalige Gemeindeamt, einen entsprechend würdigen Platz im neuen Gemeindeamt bekommen wird.

 

Im Anschluss an den Festakt, wurde beim Feuerwehrhaus ein Frühschoppen veranstaltet, bei die Abordnung der Marktmusikkapelle Bad Waltersdorf für außerordentlich gute Unterhaltung sorgte, sodass die letzten Festgäste erst in den frühen Abenstunden den Heimweg antraten.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Buch-Geiseldorf bedankt sich an dieser Stelle

bei allen Festbesucherinnen und Festbesuchern für das Erscheinen bei der Veranstaltung.

 

EIN GROSSES DANKESCHÖN

gilt Bgm. Gerhard Gschiel, Baukoordinator Karl Raser und allen an den Bautätigkeiten beteiligten Unternehmen

sowie den Kameradinnen und Kameraden, die zusätzlich zu ihrem Engagement bei Einsätzen und Übungen im Baustelleneinsatz aktiv waren,

für die gute Zusammenarbeit bei der Erweiterung und Generalsanierung des Feuerwehrhauses!

 

Folgende Unternehmen waren bei den Bautätigkeiten beteiligt

EIN GANZ BESONDERER DANK GILT ZUDEM

HELMUT HAAS, GERHARD WILFING UND ALBERT JEITLER

FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG BEI DIVERSEN ARBEITEN