NEWS

Abschnitts-Atemschutzübung in Bad Waltersdorf

Das Quellenhotel der Heiltherme Bad Waltersdorf war am Freitag, dem 06.07.2018 der Austragungsort der diesjährigen Abschnitts-Atemschutzübung des Abschnittes VI im Bereichsfeuerwehrverband Hartberg. Die mit der Übungsdurchführung betraute Freiwillige Betriebsfeuerwehr der Heiltherme Waltersdorf GmbH & Co KG, hatte gemeinsam mit dem Abschnitts-Atemschutzbeauftragten LM Markus Hofstetter für die Atemschutztrupps der Feuerwehren Bad Waltersdorf, Sebersdorf, Ebersdorf, Buch-Geiseldorf, Wörth/Lafnitz und Neudau und eine interessante Übung mit 2 verschiedenen Szenarien, die jeweils von 2 Atemschutztrupps parallel bearbeitet wurden, vorbereitet.

Der Atemschutztrupp der Feuerwehr Buch-Geiseldorf, die neben LM Markus Hofstetter in der Übungsleitung mit dem KLF-A und 5 Personen zur Übung angerückt war, hatte folgendes Szenario zu bewältigen:

"Im 1. Obergeschoss des Nordtraktes gibt es rund um das Zimmer 311 eine starke Rauchentwicklung. Eine Person wird im verrauchten Bereich vermisst".

Der Einsatz konnte vom 3-köpfigen Atemschutztrupp im Inneren des Gebäudes sehr rasch erfolgreich abgeschlossen werden, währenddessen sorgten 2 Kameraden für die notwendige Betreuung der Außenüberwachung, bei der unter anderem die Einsatzzeit und die vorhandene Atemluft für die Kameraden im Inneneinsatz überwacht und protokolliert werden.

 

Nachdem alle eingesetzten Atemschutztrupps die gestellten Aufgaben erfolgreich abgearbeitet hatten, lud die Geschäftsführung der Heiltherme Bad Waltersdorf zur Verköstigung in das ressorteigene Restaurant "Quellblick", wofür wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken möchten!

 

Neben dem Abschnitts-Atemschutzbeauftragten LM Markus Hofstetter und dem Kommandanten der Betriebsfeuerwehr HBI Erich Weinzettl überzeugten sich auch der zuständige Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Siegfried Arbesleitner sowie der Bereichsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BR Johann Hierzer persönlich von der Leistungsbereitschaft der Atemschutzgeräteträger im Feuerwehrabschnitt VI. Zudem war von Seiten des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg auch der stellvertretende Bereichsbeauftragte für das Sachgebiet "Atemschutz", BM Thomas Singer, als Übungsbeobachter zugegen. Auch er konnte nach Abschluss der Übung positives Resümee ziehen.