NEWS

Es geht voran...

Bei den Bauarbeiten im Feuerwehrhaus kann man aufgrund der Tätigkeiten in den letzten 2 Wochen, mittlerweile bereits die geänderten Gebäudekonturen sowie die Raumaufteilung im neuen Einsatzbereich sehr gut erkennen.

Nachdem vor Pfingsten der Zubau für den neuen Eingangsbereich und die Atemschutzwerkstatt errichtet worden war, konnten Zimmerer der Fa. Holzbau Hirschböck aus Hartberg nach den Feiertagen den dortigen Dachstuhl aufbauen. Parallel dazu waren Mitarbeiter der Fa. Hörzer Bau und die Feuerwehrmitglieder damit beschäftigt, im neuen Einsatzbereich die Massivwände fachgerecht zu renovieren. So wurden die diversen alten Putzschichten abgefräst, ein neuer Unterputz samt Armierungsgewebe zur Verringerung der Rissbildung verarbeitet und ein neuer Feinputz aufgetragen.

Im Anschluss an diese Arbeiten, konnten Mitarbeiter der Fa. Peinsipp mit dem Errichten der neuen Innenwände - welche in Trockenbauweise ausgeführt werden - begonnen werden. Damit einhergehend, wurde auch mit den Vorbereitungen für die Elektroinstallationen begonnen. Als nächste Arbeitsschritte stehen in den kommenden Tagen die Montage der neuen Rigipsdecken sowie die Verlegung der Heizungs- und Sanitärinstallationen am Programm.