NEWS

Ein ereignisreiches Wochenende

Bereichsjugendlager, Bereichsjugendbewerbe und zu guter Letzt noch eine Hochzeit standen vom 1. bis 3. Juli 2016 auf dem Terminkalender der Feuerwehr Buch-Geiseldorf.  

Bereichsjugendlager in Ehrenschachen
Der Bereichsfeuerwehrverband Hartberg veranstaltet für die Feuerwehrjugend traditionell alle 2 Jahre ein Bereichsjugendlager. Getreu dem Motto der steirischen Feuerwehrjugend "Sport+Spiel+Spaß+Ausbildung" dienen diese Zeltlager dazu, um auch abseits der spannenden und lehrreichen Ausbildungs-/Übungseinheiten Kontakt zu anderen Jugendlichen aus den Feuerwehrreihen zu haben.

Bei sportlicher und gesellschaftlicher Betätigung werden so auch neue Freundschaften mit Mädchen und Burschen anderer Feuerwehren geschlossen. 

Das diesjährige Bereichsjugendlager wurde in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Ehrenschachen vom 01. bis 03.07.2016 organisiert.
Der Bereichsjugendbeauftragte HBI Jürgen Stark und die Freiwillige Feuerwehr Ehrenschachen mit ihrem Kommandanten ABI Eduard Peinthor und den Hauptverantwortlichen OBM Martin Plank, LMdF. Eva-Maria Hofstätter und LMdV. Katharina Thier hatten perfekte Bedingungen geschaffen.

Von unserer Feuerwehrjugend nahmen Tobias Hörzer, Lukas Hutter, Lukas Leeb, Sophia Losonczy und Marcel Semler am Lager teil. Gemeinsam mit unserem Orts-Jugendbeauftragten LM Günter Ertl und LMdF. Mario Hutter reisten sie am Freitag, dem 01.07.2016 nach Ehrenschachen, um dort - im wahrsten Sinne des Wortes - die Zelte aufzuschlagen. Da auch OLM Hans-Jürgen Semler nach Ehrenschachen gekommen war, um die Gruppe beim Zeltaufbau zu unterstützen und eine ganze Ladung eisgekühlter Getränke vorbeizubringen, war das Mannschaftszelt sehr rasch aufgebaut.
 


Nachdem am Freitagabend um 19:00 Uhr die offizielle Eröffnung des Lagers durch den Bereichsfeuerwehrkommandanten OBR Johann Hönigschnabl durchgeführt wurde, wurde gemeinsam gegrillt. Der Abend klang mit sportlichen und lustigen Aktivitäten am Lagerplatz aus.

Bereichsjugendbewerbe - super Leistungen der "Helfer von morgen"
Bereits zum zweiten Mal in dieser Form, fanden die Bereichsjugendbewerbe des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg in Verbindung mit dem Jugendlager statt.

Auf dem Sportplatz Ehrenschachen - der in unmittelbarer Nähe zum Lagergelände lag - wurden die Bewerbsbahnen aufgebaut, um den Jugendlichen die Möglichkeit einer Probe für die kommenden Landesleistungsbewerbe zu geben und sich gegenseitig zu messen. Mehrere hundert Jugendliche aus den Bezirken Hartberg-Fürstenfeld, Südoststeiermark, Weiz, Oberwart und Neunkirchen waren mit ihren Betreuerteams gekommen, um diese Gelegenheit zu nutzen.

Für eine faire Bewertung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sorgte der Bewerterstab des Bereichsfeuerwehrverbandes unter der Leitung des Bereichsjugendbeauftragten und Bewerbsleiters HBI Jürgen Stark. Mit OLM Hans-Jürgen Semler und BMdF. Hannes Haindl befinden sich auch 2 Kameraden der Feuerwehr Buch-Geiseldorf im Bewerterstab.

Erfreuliche Leistungen der Buch-Geiseldorfer Jugend
Unsere Feuerwehrjugend, die sich seit mehreren Wochen eifrig auf die Landesleistungsbewerbe vorbereitet, zeigte sowohl beim Bewerbsspiel der Feuerwehrjugend I (Altersgruppe 10-12) als auch beim Leistungsbewerb der Feuerwehrjugend II (12-15-jährige) tolle Leistungen.
 


JFM Lukas Leeb und JFM Marcel Semler bilden wieder gemeinsam mit den Jugendlichen der Feuerwehr Bad Waltersdorf eine Gruppe für den Bewerb um das Jugendleistungsabzeichen in Silber. Die Gruppe nutzte diesen Bewerb vor allem dafür, um Erkenntnisse und Tipps für die letzten Vorbereitungen auf den Landesbewerb in 2 Wochen zu erhalten. 

Auch unsere Jüngsten zeigten eindrucksvolle Leistungen:
Beim Bewerbsspiel in Silber traten Julia Genser und Tobias Hörzer als Team "Buch-Geiseldorf 1" an. In Bronze traten Sophia Losonczy und Lukas Hutter als Team "Buch-Geiseldorf 2" sowie Leon Gleichweit und David Nöhrer als Team "Buch-Geiseldorf 3" an. Alle 3 Teams konnten den Bewerb fehlerfrei und mit super Zeiten beenden!

Ausschlaggebend für gute Leistungen bei Bewerben ist natürlich auch die Betreuung und Unterstützung vor Ort. Neben LM Günter Ertl und LMdF. Mario Hutter, waren auch die Familien zum Ort des Geschehens gekommen, um die Kinder kräftig anzufeuern und die Daumen zu drücken. Hierfür gebührt ein großes Dankeschön an die Mamas, Papas und Verwandten! 
 


An dieser Stelle möchten wir unseren Mädels und Burschen
noch einmal recht herzlich zu ihren tollen Leistungen gratulieren
und ihnen bereits jetzt Alles Gute für die Landesbewerbe wünschen!


 

Der Samstagnachmittag und -abend
Der Nachmittag wurde dazu genutzt, um mit LM Günter Ertl und LMdF. Mario Hutter den Freizeitsee Pinggau zu besuchen. Bei Temperaturen von ca. 30°C war diese Abkühlung genau das richtige.
 


Um 18:00 Uhr fand am Bewerbsplatz die feierliche Schlusskundgebung und Siegerehrung der Bereichsbewerbe statt. Anschließend ging es zum Lagerplatz, wo gemeinsam gegrillt und gegessen wurde. Zu diesem Zeitpunkt herrschte noch perfektes Zeltlager-Wetter und auch Ballspiele am Lagerhauptplatz waren kein Problem.

Während am Freitagabend und in der -nacht LM Günter Ertl und LMdF. Mario Hutter die Betreuung und Aufsicht unserer Jugendlichen im Lager übernahmen, waren für Samstagabend und die Nacht auf Sonntag OLM Hans-Jürgen Semler und BMdF. Hannes Haindl eingeteilt.


Gegen 20:00 Uhr zog allerdings wenige Kilometer südlich des Lagerplatzes eine Unwetterfront durch. Beim Lagerplatz in Ehrenschachen setzte zuerst nur Regen ein, innerhalb weniger Minuten stieg die Niederschlagsmenge jedoch stark an und war zunehmend von leichten Windböen und Blitzen begleitet. Kurzzeitig fielen auch Hagelkörner vom Himmel. 

Aufgrund dieser Situation, wurde von der Lagerleitung und den Betreuerinnen und Betreuern der teilnehmenden Feuerwehren beschlossen, das Jugendlager aus Sicherheitsgründen abzubrechen. So wurden alle persönlichen Utensilien so rasch als möglich in den Fahrzeugen verstaut und der Lagerplatz verlassen.

Gegen 21:00 Uhr traten Lukas, Marcel, Lukas, Tobias und Sophia gemeinsam mit OLM Hans-Jürgen Semler, LMdF. Mario Hutter (der für die Räumung des Zeltes noch einmal nach Ehrenschachen gefahren war) und BMdF. Hannes Haindl die Heimreise an. 


   

LM Klaus Maier hat sich getraut
Klaus Maier, der seit 15 Jahren engagiertes Mitglied unserer Feuerwehr ist und vor seiner jetzigen Funktion als Gruppenkommandant von 2007 bis 2011 als Orts-Jugendbeauftragter tätig war, hatte am Samstag, dem 02.07.2016 einen persönlich wichtigeren Termin: Eine Hochzeit - seine eigene!

Klaus gab seiner langjährigen Freundin Martina nämlich das "Ja-Wort".
 


Die kirchliche Trauung fand um 15:00 Uhr in der Kirche Maria Lebing in Hartberg statt. Die Kameraden der Feuerwehr Buch-Geiseldorf ließen es sich nicht nehmen, das junge Brautpaar beim Auszug aus der Kirche mit einem Spalier zu erwarten. Anschließend wurden die besten Glückwünsche zur Vermählung überbracht und Geschenke überreicht.
 

Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Buch-Geiseldorf
gratulieren an dieser Stelle Klaus und Martina nochmals recht herzlich
und wünschen für die weitere gemeinsame Zukunft das Allerbeste!