NEWS

Heißausbildung im Brandcontainer

Während am Vortag bei der Brandschutzübung in der Volksschule die Atemschutzgeräteträger "nur" mit künstlich erzeugtem Nebel konfrontiert waren, konnten einige Atemschutzgeräteträger unserer Feuerwehr am Samstag, dem 11.04.2015 unter echten Brandbedingungen üben.

Auf Initiative der Feuerwehr Hartberg, war David Waldner mit seinem Team der Fa. firefighting aus dem südtirolerischen Schleis mit einem Brandcontainer nach Hartberg gekommen. So konnten Kameraden aus einigen Feuerwehren im Bereich Hartberg eine wertvolle Weiterbildung absolvieren, ohne eine weite Anreise in Kauf zu nehmen.

Von unserer Feuerwehr haben die Kameraden OFM Patrick Salmhofer, HFM Markus Hofstetter, LMdS. Christian Ertl, LM Günter Ertl und BMdF. Hannes Haindl teilgenommen.
 


Begonnen wurde die 4-stündige Ausbildungseinheit mit einem Theorievortrag, der rund 1 Stunde dauerte und im Schulungsraum des Feuerwehrhauses Hartberg durchgeführt wurde. Im Anschluss wurde zum Parkplatz der Fa. Durmont gefahren, wo der Sattelauflieger mit dem Brandcontainer aufgestellt war.
In den folgenden 3 Stunden konnten die Atemschutzgeräteträger unter Anleitung der erfahrenen Instruktoren von firefighting im holzbefeuerten Brandcontainer bei Temperaturen bis ca. 600°C trainieren und dabei wertvolle Einsatzmaßnahmen gewinnen.
 

Ein Dank gilt der Feuerwehr Hartberg, für die Möglichkeit an der Heißausbildung teilzunehmen sowie David Waldner und seinem Team für die interessante und lehrreiche Ausbildungseinheit!