NEWS

Tipps für die Advent- und Weihnachtszeit

Die letzten Wochen - und damit auch die besinnlichste Zeit - des Jahres sind ins Land gezogen. Doch allzu oft endet die Advent- und Weihnachtszeit aufgrund von Unachtsamkeit oder Fahrlässigkeit mit schlimmen Folgen.

Natürlich sind Adventkränze und Christbäume schön anzuschauen - doch die Brandgefahr, die vom trockenen Reisig in Verbindung mit brennenden Kerzen oder überhitzten Lämpchen ausgeht, darf durch die weihnachtliche Stimmung nicht unterschätzt werden!

Aus diesem Grund, wollen wir Ihnen einige einfache Sicherheitstipps ans Herzen legen, um die Brandgefahr möglichst gering zu halten.
 


Was sollten Sie bei Adventkränzen beachten?

  • Adventkränze und Adventgestecke auf eine nicht brennbare Unterlage stellen und möglichst viel Abstand zu Tischdecken, Vorhängen und anderen brennbaren Materialien halten!
  • Das Reisig feucht halten! Dies geht am besten, wenn die Zweige hin und wieder mit einem Wasserzerstäuber besprüht werden.
  • Verwenden Sie nur Kerzenhalter aus feuerfestem Material, welche die Kerzen stabil halten und stecken Sie die Kerzen nicht direkt auf die Zweige!
  • Lassen Sie die Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen und tauschen sie abgebrannte Kerzen rechtzeitig aus!



 

Ihr Christbaum soll am Heiligen Abend nicht lichterloh brennen,
sondern hell erstrahlen?

  • Warten Sie mit dem Aufstellen des Baumes bis kurz vorm 24.12.
  • Bis zum Aufstellen, sollten Sie den Baum im Freien aufbewahren!
  • Schaffen Sie sich einen ordentlichen Christbaumständer an, der wennmöglich mit Wasser gefüllt werden kann!
  • Montieren Sie Lichterketten nicht zu nahe an brennbaren Dekorationsgegenständen!
  • Beschädigte Kabel von Lichterketten nicht provisorisch flicken, sondern entsorgen!
  • Kinder und Haustiere niemals alleine beim Christbaum spielen lassen!

Weitere Tipps für eine sichere Advent- und Weihnachtszeit
finden Sie auf unserer Homepage im Bereich "Wissenswertes"!