NEWS

Ein ausbildungsreicher Samstag

Am Samstag, dem 18.10.2014 hatten die Mitglieder der Feuerwehr Buch-Geiseldorf einen ausbildungsreichen Samstag. Sowohl die Feuerwehrjugend, als auch die aktive Einsatzmannschaft stellten ihre Leistungen unter Beweis.

Wissenstest der Feuerwehrjugend in Lafnitz
Der diesjährige Wissenstest des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg ging in Lafnitz über die Bühne. Das Team der FF Lafnitz unter dem Kommando von HBI Andreas Fuchs hatte gemeinsam mit dem Bereichsjugendbeauftragten HBI Jürgen Stark hervorragende Vorbereitungsarbeit geleistet. So konnten hunderte Jugendliche der Feuerwehrjugend I (10- bis 12-jährige), der Feuerwehrjugend II (12- bis 15-jährige) sowie einige Neueinsteiger auf verschiedenen Stationen ihr theoretisches Wissen und ihr Können unter Beweis stellen.

Unsere Jüngsten Mitglieder JFM Lukas Leeb, JFM Philipp Schantl und JFM Marcel Semler - die zum Wissenstestspiel in Silber angetreten waren - konnten die gestellten Aufgaben aus den Bereichen

  1. Organisation in der Feuerwehr
  2. Fahrzeug- und Gerätekunde
  3. Unfall- und Nachrichtendienst


fehlerfrei bewältigen. 
 


JFM Dominik Schieder war zum Wissenstest in Gold angetreten und konnte auf folgenden Stationen ebenfalls hervorragende Leistungen zeigen:

  1. Organisation in der Feuerwehr
  2. Formalexerzieren
  3. Fahrzeug- und Gerätekunde
  4. Dienstgrade und Verwendungsabzeichen
  5. Verhalten bei Notfällen
  6. Kleinlöschgeräte

So konnten alle 4 im Zuge der Schlusskundgebung die begehrten Wissenstest- bzw. Wissenstestspielabzeichen in Empfang nehmen.

Betreut wurden unsere jungen Kameraden von OLM Hans-Jürgen Semler, der gemeinsam mit LM Günter Ertl und den Jugendlichen in den letzten Wochen zahlreiche Übungen absolvierte. OLMdF. Hannes Haindl, der bei einigen Übungen unterstützte, war beim Wissenstest als Bewerter vor Ort.
 

Einen Bericht des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg
sowie Fotos vom Wissenstest in Lafnitz finden Sie
unter www.bfvhb.steiermark.at!


Atemschutzübung in Unterbuch
Während die Feuerwehrjugend im Zuge der Schlusskundgebung in Lafnitz die begehrten Abzeichen in Empfang nahm, begannen einige Atemschutzgeräteträger mit einer Atemschutzübung in Unterbuch.

Übungsannahme war ein Brand in einem kleinen Haus, bei dem es 2 Personen zu suchen und über einen Leiterweg aus dem Gebäude zu retten galt.

Auch diese Übung konnte von den anwesenden Kameraden mit Bravour gemeistert und zur vollen Zufriedenheit des Ort-Atemschutzbeauftragten OBI Stefan Hofstetter, der die Übung vorbereitet hatte, abgeschlossen werden.