NEWS

Bundesweiter Zivilschutzprobealarm am 04.10.2014

Österreich verfügt über ein gut ausgebautes Warn- und Alarmsystem, dass vom Bundesministerium für Inneres (BM.I) gemeinsam mit den Ämtern der Landesregierungen betrieben wird.
Bundesweit können die verschiedenen Sirenensignale derzeit von über 8.200 Feuerwehrsirenen abgestrahlt werden. Die Auslösung kann von den Feuerwehralarmzentralen, den Landeswarnzentralen der Länder und zentral aus der Bundeswarnzentrale erfolgen. Mit diesem flächendeckenden Warn- und Alarmsystem nimmt Österreich eine Vorreiterrolle ein, denn es gibt nur wenige Länder die über ein ähnliches flächendeckendes System verfügen.
 


Wie am 1. Samstag im Oktober üblich, wird am 04.10.2014 wieder ein österreichweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt werden. Dieser Probealarm dient einerseits dazu alle Systemkomponenten zu testen, andererseits soll die Bevölkerung mit den Zivilschutzsignalen vertraut gemacht werden.

Die Bundeswarnzentrale, die in Wien im Einsatz- und Krisenkoordinationscenter des BM.I untergebracht ist, wird zwischen 12:00 Uhr und 12:45 Uhr im Anschluss an die wöchentliche Sirenenprobe die 3 Zivilschutzsignale aussenden.

Konkret ist folgender zeitlicher Ablauf geplant:
- 12:00 Uhr     wöchentliche Sirenenprobe
- 12:15 Uhr     Zivilschutzsignal "Warnung"
- 12:30 Uhr     Zivilschutzsignal "Alarm"
- 12:45 Uhr     Zivilschutzsignal "Entwarnung"

 

Nähere Informationen zur Bedeutung der einzelnen Sirenensignale
finden Sie auf unserer Homepage im Bereich Wissenswertes!


Bitte blockieren Sie am 04.10. aufgrund des Zivilschutz-Probealarms
keinesfalls die Notrufleitungen!