NEWS

Landes-Jugendbewerbe 2013

Die weststeirische Marktgemeinde Wettmannstätten war seit Mittwoch, dem 10.07.2013 so etwas wie das Mekka der Feuerwehrjugend. Grund dafür war das diesjährige Landesfeuerwehrjugendzeltlager, verbunden mit den diesjährigen Landesjugendleistungsbewerben.

Unter den Lagerteilnehmern waren mit JFM Florian Hofstetter, JFM Kevin Handler und JFM Dominik Schieder auch 3 Mitglieder unserer Feuerwehrjugend II, die von unserem Ortsfeuerwehrjugendbeauftragten LM Günter Ertl betreut wurden.
Neben vielen sportlichen und lustigen Aktivitäten im Lager, wurden beispielsweise auch das Landesfeuerwehrmuseum in Groß St.Florian oder das Schwarzl Freizeitzentrum besucht.
 


Im Rahmen des Zeltlagers fanden am Freitag, 12.07. und Samstag, 13.07.2013 der 43. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb für die Feuerwehrjugend II (12- bis 15-jährige) und das 6. Landesfeuerwehrjugendbewerbsspiel für die Feuerwehrjugend I (10- bis 12-jährige) statt.

So zeigten mehr als 2.400 Mädchen und Burschen aus der Steiermark sowie Gästegruppen aus Kärnten, Burgenland, Oberösterreich, aber auch internationale Gästegruppen aus Slowenien, Kroatien, Tschechien, Polen, Deutschland und den Niederlanden ihr Können und ihre Geschicklichkeit.

Feuerwehrjugendleistungsbewerb der Feuerwehrjugend II
Die gemischte Gruppe der Feuerwehren Buch-Geiseldorf, Sebersdorf und Bad Waltersdorf trat bereits am Freitag zum Leistungsbewerb in der Kategorie Silber an. Der Leistungsbewerb gliedert sich in eine Hindernisübung und in einen Staffellauf. Während in der Kategorie "Bronze" jedem der 9 Gruppenmitglieder eine fixe Position zugeteilt ist, müssen in der Kategorie "Silber" alle Positionen beherrscht werden. Die Zuteilung der tatsächlichen Positionen erfolgt erst auf der Bewerbsbahn, wenige Augenblicke vor dem Angriffsbefehl.
 


Die Gruppe konnte den Bewerb erfolgreich absolvieren. So konnten JFM Kevin Handler und JFM Dominik Schieder das begehrte Leistungsabzeichen in Silber erreichen. Ein großes Dankeschön gilt auch JFM Florian Hofstetter, der die Gruppe als Ergänzungsteilnehmer verstärkte!

Bewerbsspiel der Feuerwehrjugend I
Am Samstag, war es auch für unsere jüngsten Mitglieder soweit:
Gemeinsam mit OLM Hans-Jürgen Semler und LMdF. Hannes Haindl machten sie sich in den frühen Morgenstunden auf den Weg nach Wettmannstätten, um beim Bewerbsspiel ihre Leistungen präsentieren zu dürfen.
 


Beim Bewerbsspiel besteht das Team nur aus 2 Mitgliedern. Diese müssen in der Hindernisübung einen C-Druckschlauch ausziehen und ein Strahlrohr ankuppeln, wie "die Großen" Hindernisse überwinden, Geräte zuordnen und Knoten anfertigen.

Das Team "Buch-Geiseldorf" mit JFM Marcel Semler und JFM Lukas Leeb konnte mit einer Angriffszeit von 34,31 Sekunden und 0 Fehlerpunkten ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Ein gutes Ergebnis konnte JFM Philipp Schantl gemeinsam mit JFM Michael Schuh von der Feuerwehr Waldbach auch im Team "Buch-Geiseldorf / Waldbach", das den Bewerb in 43,60 Sekunden mit 5 Fehlerpunkten abschloss, erzielen.

Die Wochen der Vorbereitung hatten sich also ausgezahlt:
Alle 3 konnten im Zuge der Schlusskundgebung am Samstagabend das "Feuerwehrjugendbewerbsspielabzeichen" - kurz FJBSA - in Bronze entgegennehmen. Ein lang ersehnter Moment unserer 3 jungen Kameraden.

Zum Zeitvertreib besuchten die Jugendlichen der Feuerwehren Buch-Geiseldorf, Sebersdorf und Bad Waltersdorf am Samstagnachmittag den Badesee im nahen Gleinstätten. Anschließend ging es wieder zurück nach Wettmannstätten, um am Abend an der Schlusskundgebung teilzunehmen. Neben der Überreichung von Pokalen an die Siegergruppen, würdigten alle Festredner - allen voran unser Landesfeuerwehrkommandant und Präsident des Bundesfeuerwehrverbandes Präs. LBD Albert Kern - die tollen Leistungen der "coolen Kids", sind sie doch die ehrenamtlichen Helfer der Zukunft!

Eine Teilnahme am Landesbewerb kann natürlich nicht "von heute auf morgen" stattfinden. Neben dem Besuch von Bereichsbewerben absolvierten unsere 6 jungen Kameraden mit ihren Betreuern OLM Hans-Jürgen Semler, LM Günter Ertl, LMdF. Mario Hutter und LMdF. Hannes Haindl in den letzten Wochen insgesamt 16 Übungen mit einem Aufwand von 227 Stunden!
 

An dieser Stelle möchten wir unseren jungen Kameraden
noch einmal recht herzlich zu den erbrachten Leistungen und den erreichten Leistungsabzeichen gratulieren!