NEWS

Erhöhte Waldbrandgefahr und Infoszu Brauchtumsfeuer

Erhöhte Waldbrandgefahr
Derzeit besteht in Teilen der Steiermark aufgrund anhaltender Trockenheit erhöhte bis große Waldbrandgefahr. Da es in einigen Regionen seit längerer Zeit nicht mehr flächendeckend geregnet hat, besteht zusätzlich die Gefahr, dass durch Wind und warme Temperaturen die Vegetation ausgetrocknet sein kann. Auch die winterliche Trockenheit erhöht die Waldbrandgefahr.

Während die Menschen in Städten Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen genießen, kann in der freien Natur durch Unachtsamkeit beim Hantieren mit Feuer (z.B. Abheizen von Stauden, achtloses Wegwerfen von Zigaretten, Funkenflug, etc.) bzw. auch durch Glasscherben (Brechung des Sonnenlichts) ein Wald- und Wiesenbrand ausgelöst werden.

So soll aufgrund der derzeitigen Witterungsverhältnisse (Wärme und Wind) besonders darauf geachtet werden, dass jedes Risikoverhalten vermieden wird, das einen Wald- und Wiesenbrand verursachen könnte. Sollte es dennoch zu einem Wald- und/oder Wiesenbrand kommen, wird gebeten, die Feuerwehr unter der Notrufnummer 122 sofort zu alarmieren und beginnende Busch- und Waldbrände unverzüglich zu melden.

Es wird ferner darauf verwiesen, dass als vorbeugende Maßnahme gegen Waldbrände durch Bezirkshauptmannschaften bzw. das Magistrat eine Verordnung erlassen ist, mit der das Feuerentzünden und Rauchen in Waldgebieten untersagt wird, die Strafandrohung bei Verstößen beläuft sich auf bis zu € 7.270!

Quelle: Thomas Maier, Landesfeuerwehrverband Steiermark

Infos zu Brauchtumsfeuer
Wissenswerte Informationen über Brauchtumsfeuer und alle gesetzlichen Bestimmungen finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik "Wissenswertes".



Lesen Sie hier Wissenswerte Informationen zum Thema Brauchtumsfeuer