NEWS

Übung mit der FF Wörth/Lafnitz

Am 14.10.2011 fand beim Anwesen der Familie Dorn in Längenbach eine Gemeinschaftsübung der Feuerwehren Buch-Geiseldorf und Wörth an der Lafnitz statt. Übungsannahme bei dem von OBI Günter Stüber und HBI Josef Wilfing von der FF Wörth vorbereiteten Szenario war ein Brand in der Hackschnitzel-heizungsanlage mit mehreren vermissten Personen.

Um 19:00 Uhr wurde die Feuerwehr Buch-Geiseldorf von der Bezirksalarm-zentrale "Florian Hartberg" über Funk zum Brand auf dem landwirtschaftlichen Anwesen in Längenbach gerufen. Bereits während der Anfahrt zum Übungsort wurde die Feuerwehr Wörth nachalarmiert.

Als die ersten Fahrzeuge der Feuerwehr Buch-Geiseldorf am Übungsort eintrafen, begann ein Atemschutztrupp des TLF-A 2000 unverzüglich mit einem Innenangriff mit HD-Rohr und der Suche nach den Vermissten.
Zeitgleich baute die Mannschaft des KLF eine Zubringerleitung von einem nahegelegenen Hydranten auf und MTF Buch-Geiseldorf richtete die Einsatzleitung ein.
KLF Wörth baute eine Zubringerleitung vom Längenbach zum TLF-A 2000 Wörth auf, das die Brandbekämpfung von Außen durchführte. Weiters stellte das TLF-A 2000 einen weiteren Atemschutztrupp.



Nachdem alle drei vermissten Personen gerettet wurden, konnte vom Einsatzleiter OBI Stüber "Brand aus" gegeben werden. Nachdem Versorgen der Geräte und der Nachbesprechung stärkten sich die eingesetzten Kräfte noch bei einem kleinen Imbiss.

Eingesetzte Kräfte:
MTF Buch-Geiseldorf, TLF-A 2000 Buch-Geiseldorf, KLF Buch-Geiseldorf
MTF Wörth/Lafnitz, TLF-A 2000 Wörth/Lafnitz, KLF Wörth/Lafnitz
mit insgesamt 35 Personen

 


Ein Dank gilt der Familie Dorn für die
Zurverfügungstellung des Übungsobjektes,
allen Kameraden die an der Übung teilgenommen haben
und OBIaD. Werner Hagen von der FF Wörth
für die vorzügliche Verköstigung!