EINSÄTZE

Außergewöhnlich lange Ölspur

25.08.2013
10:45 - 14:45 Uhr
L455, Kilometer 3,80-4,20 und folgend die Gemeindestraße nach Unterbuch

Alarmierung: Telefonisch

Unsere Kameraden wurden aufgrund einer Ölspur zur Hilfe gerufen.
Eigentlich nichts außergewöhnliches, hätte die Ölspur nicht eine Länge von nahezu 3,5 Kilometern!

Vermutlich aufgrund eines technischen Gebrechens, dürften bei einem Fahrzeug, das beim Sportplatz in St. Magdalena weggefahren war, Öl und andere Betriebsmittel ausgetreten sein. Die hinterlassene Spur führte dabei über Grubberg und Burgstall bis zum Bahnübergang in Unterbuch.
 


Auf einer Länge von fast 3500 Metern (rote Einzeichnung) galt es,
die ausgetretenen Betriebsmittel aufzufangen.
 

Nachdem die Strecke abgesichert wurde, konnte mittels Ölbindemittel mit dem Auffangen der ausgetretenen Betriebsmittel begonnen werden. Nach knapp 4 Stunden konnten die ausgerückten Kameraden wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.



Einsatzleiter:
OBI HOFSTETTER Stefan
Eingesetzte Kräfte:
MTF, KLF und LKW
mit 7 Personen
Weiters vor Ort:
  • Bürgermeister Gerhard Gschiel
  • Polizei Bad Waltersdorf mit 1 StKW und 2 Personen