EINSÄTZE

Brand nach Blitzeinschlag

10.05.2013
19:19 - 20:36 Uhr
Hopfau

Alarmierung: Sirenenalarm

In den Abendstunden des 10.05.2013 zog eine starke Regenfront, verbunden mit einem Gewitter, über weite Teile der Oststeiermark. Auch das Gemeindegebiet von Buch-St. Magdalena blieb davon nicht verschont. Nachdem ein Blitz in Teile eines Wirtschaftsgebäudes in Hopfau eingeschlagen hatte und die Besitzer den Notruf absetzten, löste die Bereichsalarmzentrale "Florian Hartberg" um 19:19 Uhr Sirenenalarm für die Feuerwehr Buch-Geiseldorf aus.

Unverzüglich rückten das TLF-A 2000 und das KLF zur Einsatzadresse aus, wobei sich im TLF-A 2000 bereits ein Atemschutztrupp einsatzbereit ausrüstete.
Beim Eintreffen am Einsatzort zeigte sich, dass ein Blitz in den Dachstuhl einer an das Wirtschaftsgebäude angebauten Hühnerbehausung eingeschlagen hatte, wodurch es zu einer Brandentwicklung kam. Glücklicherweise konnte der Brand von den Besitzern mittels Handfeuerlöschern und einem Gartenschlauch eingedämmt werden.
 


Nachdem der Atemschutztrupp eine Kontrolle im Gebäudeinneren durchführte und gleichzeitig auch die Brandausbruchsstelle von außen kontrolliert wurde, konnte Entwarnung gegeben werden. 
Nach Durchführung von Nachlöscharbeiten und Entfernung der vom Brand betroffenen Holzteile und des Dämmmaterials der Überdachung, konnte nach knapp 1,5 Stunden wieder ins Rüsthaus eingerückt werden.

Nachdem die Einsatzgeräte wieder betriebsbereit gemacht wurden, konnte um 21:00 Uhr wieder die volle Einsatzbereitschaft hergestellt werden.



Einsatzleiter:
OBI Hofstetter Stefan
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000 und KLF
mit 14 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:

Polizei Bad Waltersdorf mit 1 StKW und 2 Personen