EINSÄTZE

LKW kam von der Fahrbahn ab

25.03.2013
16:06 - 17:30 Uhr
L401, Höhe Kilometer 8,50

Alarmierung: Sirenenalarm

Bei einer winterlichen Wetterlage wurden wir in den Nachmittagsstunden des 25.03.2013 von der Bereichsalarmzentrale "Florian Hartberg" zu einer Fahrzeugbergung auf der L401 zwischen Geiseldorf und Sebersdorf gerufen.

Der Lenker eines Lastkraftwagens verlor bei den winterlichen Fahrbahnverhältnissen aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, wodurch dieses von der Fahrbahn abkam und über die Straßenböschung in einen angrenzenden Acker fuhr. Glücklicherweise kam das Schwerfahrzeug im Acker zu stehen und der Lenker wurde nur unbestimmten Grades verletzt.



Die ausgerückte Mannschaft der Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und übernahm die Verkehrsregelung. Nachdem die anwesenden Exekutivbeamten die Unfallaufnahme abgeschlossen hatten, wurde das Fahrzeug mit Hilfe von Endlosschlingen und dem Traktor eines Feuerwehrkameraden aus dem Acker gezogen. Anschließend wurde der LKW im Auftrag der Exekutive von der Feuerwehr nach Unterbuch gebracht, wo das Fahrzeug gesichert abgestellt wurde.

Nach rund 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden und wieder ins Rüsthaus eingerückt werden.



Einsatzleiter:
LMdF. HAINDL Hannes
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000 und MTF
mit 14 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Rotes Kreuz Hartberg mit 1 RTW und 3 Personen
  • Polizei Bad Waltersdorf mit 1 StKW und 2 Personen

Fotos