EINSÄTZE

Zeitgleich zwei Einsätze

19.01.2013
07:22 - 08:25 Uhr
Längenbach, Unterbuch

Alarmierung: Sirenenalarm

In den Morgenstunden des 19.01.2013 löste die Bereichsalarmzentrale "Florian Hartberg" einen Alarm für die Feuerwehr Buch-Geiseldorf aus.
Grund der Alarmierung waren mehrere umgestürzte Bäume zwischen Längenbach und Wörth.

Wenige Augenblicke nach der Alarmabfrage, kam die telefonische Meldung eines Feuerwehrkameraden, dass er auf dem Weg ins Rüsthaus bei seiner Hausausfahrt in den Straßengraben gerutscht war.

Aus diesem Grund, wurde das KLF unter dem Kommando von LMdS. Christian Ertl zum Freimachen der Straße nach Längenbach beordert, während das TLF-A 2000 zur Fahrzeugbergung in Unterbuch ausrückte.

Da das Einsatzszenario in Längenbach von der ausgerückten Mannschaft des KLF alleine bewältigt werden konnte, war für das TLF-A 2000 kein weiterer Einsatz erforderlich.
Die Mannschaft des KLF entfernte die Bäume, die unter Schneelast zusammen gebrochen und auf die Fahrbahn gestürzt waren, mittels Motorsäge. Nach etwa 1 Stunde konnte die Gemeindestraße zwischen Längenbach und Wörth wieder freigegeben und ins Rüsthaus eingerückt werden.



Einsatzleiter:
LMdS. ERTL Christian, OBI HOFSTETTER Stefan
Eingesetzte Kräfte:
KLF und TLF-A 2000
mit 12 Personen