EINSÄTZE

Einsätze nach schweren Unwettern

21.06.2012
21:51 - 03:20 Uhr
gesamtes Einsatzgebiet

Alarmierung: Sirenenalarm

Nachdem in den Abendstunden des 21.06.2012 heftige Unwetter über die Umgebung gezogen waren, wurde die Feuerwehr Buch-Geiseldorf kurz vor 22:00 Uhr von der Bereichsalarmzentrale "Florian Hartberg" zu einem überfluteten Keller bei einem Einfamilienhaus in Totterfeld gerufen. Unverzüglich rückte das TLF-A 2000 zur Einsatzadresse aus.

Noch während der Ausfahrt des TLF-A 2000 wurden wir telefonisch über eine weitere Überflutung bei einem Haus in Unterbuch in Kenntnis gesetzt. Dieser Einsatz wurde von der Mannschaft des LKW abgearbeitet. Als die Auspumparbeiten in Unterbuch beendet werden konnten, rückte der LKW zur Unterstützung des TLF-A 2000 nach Totterfeld aus.
 

 


In weiterer Folge kam die Information, dass bei einem weiteren Haus in Totterfeld ebenfalls mehrere Kellerräume unter Wasser stehen.

Dies war der Start in eine lange Nacht, den in den darauffolgenden Stunden waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Buch-Geiseldorf mit folgenden Einsatzszenarien konfrontiert:

= = = = =
Mehrere - teils 1 Meter hoch - überflutete Kellerräume bei Häusern in Totterfeld

= = = = =
Blockade der Gemeindestraße zwischen Klein-Totterfeld und
dem ÖKO-PARK Hartberg, aufgrund eines liegen gebliebenen Fahrzeuges
= = = = =
großflächiges Hochwasser in Unterdombach
= = = = =
Blockade einer Gemeindestraße in Hopfau, durch umgestürzte Bäume

= = = = =
Überflutungen im Bereich der Eisenbahnkreuzung Hopfau
und der Abzweigung Richtung Tonleiten

= = = = =
Blockade einer Gemeindestraße zwischen Unterbuch und Lebenhof,
aufgrund mehrerer umgestürzter Bäume

= = = = =
vermurte Straßenabschnitte in weiten Teilen des Einsatzgebietes 
= = = = =
 

Nach knapp 5,5 Stunden konnten die vorläufig letzten Arbeiten beendet und wieder ins Rüsthaus eingerückt werden.



Einsatzleiter:
HBI STÜBER Günter, OBI HOFSTETTER Stefan
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000, LKW und KLF
mit 22 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Gemeinde Buch-Geiseldorf mit 2 Traktoren und 2 Personen
  • Polizei Hartberg mit 1 StKW und 2 Personen