EINSÄTZE

Blockierte Gemeindestraßen nach Unwetter

01.07.2020
20:18 - 21:20 Uhr
Unterbuch, Unterdombach

Alarmierung: Stiller Alarm

In den Abendstunden des 01.07.2020 zogen schwere Unwetter über weite Teile der Bundesländer Steiermark, Kärnten und Tirol. In Folge von starken Niederschlägen, in der Verbindung mit Gewittern, Hagel und Sturmböen waren in den betroffenen Landesteilen zahlreiche Feuerwehren im Einsatz, um beispielsweise überflutete Gebäude auszupumpen oder Verkehrswege freizumachen.

 

Auch die Feuerwehr Buch-Geiseldorf wurde von der Landesleitzentrale "Florian Steiermark" mittels Stillen Alarm zum Freimachen von Verkehrswegen gerufen: Laut einem eingegangenen Notruf eines ortsansässigen Unternehmers, blockierte ein umgestürzter Baum die südliche Ortseinfahrt von Unterdombach. Innerhalb kurzer Zeit rückte das TLF-A 2000 in die angegebene Richtung aus.

Bevor der umgestürzte Baum in Unterdombach entfernt werden konnte, musste allerdings bereits bei der Anfahrt die Fahrbahn freigemacht werden: In Unterbuch war die Straße im Bereich zwischen der Abzweigung Richtung Lebenhof und dem Standweg ebenfalls aufgrund eines umgestürzten Baumes blockiert.

 

In beiden Fällen wurden die Bäume mittels Motorsäge zerkleinert und entfernt, um die Straßen wieder frei passierbar zu machen.

Nach rund 1 Stunde konnte die ausgerückte Mannschaft wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.



Einsatzleiter:
LMdF. HOFSTETTER Florian
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000
mit 5 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft