EINSÄTZE

PKW steckte zwischen Bäumen fest

24.08.2019
03:02 - 04:10 Uhr
Mitterberg

Alarmierung: Sirenenalarm

In den frühen Samstagmorgenstunden wurde die Feuerwehr Buch-Geiseldorf von der Landesleitzentrale "Florian Steiermark" mit dem Alarmstichwort "T03" zu einer PKW-Bergung nach einem Verkehrsunfall in Mitterberg gerufen. Als genaue Einsatzörtlichkeit wurde ein Waldweg in Richtung einer Kapelle angegeben. Innerhalb weniger Minuten rückten das TLF-A 2000 und das KLF-A in die angegebene Richtung aus.

Beim Eintreffen des erstausrückenden TLF-A 2000 an einer Kreuzung mit einem Waldweg der zur Lorettokapelle führt, wartete bereits die zuvor eingetroffene Sektorstreife der Polizei auf die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Nach einer kurzen Abklärung zeigte sich folgendes Lagebild:

Ein junger PKW-Lenker, der als Alleinbeteiligter auf dem Waldweg unterwegs war, hatte aus zunächst unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug kam quer zum Weg zwischen Bäumen zu stehen, der verletzte Lenker konnte jedoch selbst aussteigen und mit seinem Mobiltelefon selbstständig den Polizeinotruf wählen. Da er in der Nähe zum Unfallort wohnt, konnte er auch relativ genaue Angaben zur Unfallstelle machen. Diese war aufgrund der Lage im Wald für das TLF-A 2000 nicht erreichbar, eine Zufahrt war nur mit dem KLF-A möglich.

 

Während der Verletzte bis zum Eintreffen der Rettungskräfte von Feuerwehrsanitätern betreut wurde, wurde das Fahrzeug auf den Austritt von Betriebsmitteln kontrolliert und mit Hilfe des KLF-A und eines Kettengehänges geborgen und anschließend gesichert abgestellt.

 

Nach rund 1 Stunde konnten alle ausgerückten Kräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.



Einsatzleiter:
OBI HOFSTETTER Stefan
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000 und KLF-A
mit 12 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Polizei Bad Waltersdorf mit 1 StKW und 2 Personen
  • Rotes Kreuz Hartberg mit 1 RTW und 2 Personen