EINSÄTZE

Ölbindearbeiten nach Verkehrsunfall

22.05.2019
18:20 - 20:14 Uhr
L401 Höhe Kilometer 4,81

Alarmierung: Sirenenalarm

In den frühen Mittwochabendstunden wurde die Feuerwehr Buch-Geiseldorf von der Landesleitzentrale "Florian Steiermark" mit dem Alarmstichwort "T03" zu Ölbindearbeiten nach einem Verkehrsunfall auf der L401 gerufen.

Ein PKW-Lenker, der mit seinem Fahrzeug auf der L401 in Richtung Hartberg unterwegs war, hatte aus vorerst unbekannter Ursache in einer Kurve am Ortsende von Oberbuch die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert.

 

Während eine verletzte Fahrzeuginsassin von den Rettungssanitätern erstversorgt und anschließend zur weiteren Behandlung ins Landeskrankenhaus Hartberg gebracht wurde, sicherten die ausgerückten Kräfte der Feuerwehr die Einsatzstelle ab, richteten eine lokale Umleitung ein und banden ausgetretene Betriebsmittel. Nach der Unfallaufnahme durch die Exekutivbeamten wurde bei der Bergung der beiden beschädigten Unfallfahrzeuge geholfen und eine abschließende Reinigung der Fahrbahn durchgeführt.

 

Nach rund 2 Stunden konnten alle Kräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.



Einsatzleiter:
OBI HOFSTETTER Stefan
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000, KLF-A und MTF
mit 16 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Rotes Kreuz Hartberg mit 2 RTW und 4 Personen
  • Polizei Bad Waltersdorf mit 1 StKW und 2 Personen
  • STED Hartberg mit 1 Fahrzeug und 1 Person