EINSÄTZE

Zusammenstoß zwischen LKW und Triebwagen

07.02.2019
13:31 - 15:50 Uhr
Thermenbahnstrecke Höhe Bahnkilometer 44,230

Alarmierung: Sirenenalarm

In den Donnerstagnachmittagsstunden wurden die Feuerwehren Buch-Geiseldorf und Hartberg von der Landesleitzentrale "Florian Steiermark" entsprechend dem Alarmplan mit dem Alarmstichwort "T10" zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmten Personen auf der L455 beim Bahnübergang nächst dem Gasthaus Falk in Oberbuch gerufen.

Unverzüglich rückte das TLF-A 2000 Buch-Geiseldorf mit einigen Kameraden, die gerade mit Umbauarbeiten im Feuerwehrhaus beschäftigt waren, aus. Beim Eintreffen an der Einsatzörtlichkeit zeigte sich, dass ein aus Richtung St.Magdalena kommender LKW-Lenker aus zunächst unbekannter Ursache mit seinem Schwerfahrzeug einen Triebwagen der ÖBB, der auf der Thermenbahnstrecke in Richtung Friedberg unterwegs war, touchierte. Während der LKW-Lenker unbestimmten Grades verletzt wurde, bleiben der Triebwagenführer und die Fahrgäste beim Unfallvorgang unverletzt.

 

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Buch-Geiseldorf sicherten die Einsatzstelle ab, führten gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwehr Hartberg die Evakuierung der Zuginsassen durch und banden ausgeflossene Betriebsmittel mittels Ölbindemittel. Nach der Freigabe durch die Exekutivkräfte und den ÖBB-Einsatzleiter, wurde der LKW mittels Abschleppstange vom TLF-A 2000 geradegestellt, um anschließend von einem privaten Bergeunternehmen mittels Hubbrille abtransportiert zu werden.

Im Anschluss an die Bergungsarbeiten, führten die Kräfte der Feuerwehr Buch-Geiseldorf noch Ölbinde- und Reinigungsarbeiten auf der Fahrbahn durch, um diese für den Verkehr freigeben zu können. Damit die Bahnstrecke für den Zugsverkehr geöffnet werden konnte, musste ein Bautrupp der ÖBB entsprechende Reparaturmaßnahmen am Gleiskörper, der in Folge des Unfalls verzogen war, durchführen.

 

Nach rund 2,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Buch-Geiseldorf abrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.



Einsatzleiter:
HBM BAUER Günter
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000 und MZF-A
mit 12 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Feuerwehr Hartberg mit KDO, RLF-A 2000 und SRF mit 14 Personen
  • Polizei Bad Waltersdorf und Polizei Hartberg mit 2 StKW und 4 Personen
  • Rotes Kreuz Hartberg mit 1 RTW und 1 NEF mit 4 Personen
  • ÖBB-Fahrdienstleitung mit 1 Fahrzeug und 2 Personen
  • ÖBB-Bautrupp mit 2 Fahrzeugen und 8 Personen

 

Ein Dank gilt allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit!