EINSÄTZE

PKW landete im Straßengraben

16.11.2018
16:22 - 18:15 Uhr
L455 Höhe Kilometer 0,72

Alarmierung: Sirenenalarm

Am Freitagnachmittag wurde die Feuerwehr Buch-Geiseldorf von der Landesleitzentrale "Florian Steiermark" mit dem Alarmstichwort "T03" zu einem Verkehrsunfall nach Oberbuch gerufen. Die Erstinformation zum Alarmierungszeitpunkt lautete "PKW-Bergung auf der L455 in nähe des Sportplatzes". Als die Einsatzkräfte an der Unfallstelle eintrafen zeigte sich folgende Lage:

Ein PKW-Lenker hatte aus vorerst unbekannter Ursache in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war von der Fahrbahn abgekommen. Dabei wurde das Fahrzeug hinter die Leitscheine in den angrenzenden Straßengraben geschleudert, wo es am Dach zu liegen kam. Der Lenker wurde beim Unfallvorgang unbestimmten Grades verletzt und war noch in der Lage selbstständig den Polizeinotruf zu wählen und bekannt zu geben, dass er mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen war. Andere Verkehrsteilnehmer verständigten zeitgleich die Rettung.

 

Die vor Ort anwesende Mannschaft der Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und errichtete im Straßengraben eine Ölsperre, um ausgetretene Betriebsmittel auffangen zu können. Im Anschluss an die Unfallaufnahme durch die Exekutivorgane, wurden die Bergungsarbeiten - welche durch ein privates Bergeunternehmen durchgeführt wurden - unterstützt. Nachdem das Fahrzeug entfernt war, wurden weitere Ölbindearbeiten verrichtet und eine abschließende Reinigung der Fahrbahn durchgeführt.

 

Nach rund 2 Stunden konnte von der Einsatzstelle abgerückt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.



Einsatzleiter:
OLM ERTL Günter
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000, KLF-A und MZF-A
mit 9 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Rotes Kreuz Hartberg mit 1 RTW und 2 Personen
  • Polizei Bad Waltersdorf mit 1 StKW und 2 Personen
  • Abschlepp- und Bergedienst Labi mit 1 Bergefahrzeug und 2 Personen