EINSÄTZE

Kurzes Unwetter sorgte für zahlreiche Einsätze

14.07.2018
18:32 - 22:20 Uhr
Gemeindegebiet Buch-St.Magdalena

Alarmierung: Sirenenalarm

In den späten Samstagnachmittagsstunden zog ein Unwetter über Teile der Oststeiermark und des Südburgenlandes. In den betroffenen Gebieten baute sich binnen weniger Minuten eine streifenförmige Unwetterfront mit starken Sturmböen, Hagelniederschlag und Regenfall auf, während teilweise wenige Kilometer weiter vom Unwetter nicht viel zu sehen war.

Kurz nach 18 Uhr zog das Unwetter auch über das Gemeindegebiet von Buch-St.Magdalena, wodurch die Kameradinnen und Kameraden in weiterer Folge einige Stunden mit diversen Einsatztätigkeiten beschäftigt sein sollten:

Um 18:32 Uhr löste die Landesleitzentrale "Florian Steiermark" einen Sirenenalarm aus, als Grund der Alarmierung wurde dabei ein Wassereintritt bei einem Einfamilienhaus in Unterbuch angegeben.

 

Tatsächlich war dies nur die erste Einsatzlage von vielen.

Die ausgerückte Mannschaft der Feuerwehr Buch-Geiseldorf war mit folgenden Szenarien konfrontiert:

  • Wassereintritt in Wohnräume infolge von Hagelschäden bei mehreren Häusern in Unterbuch und Jungberg
  • Umgestürzte Bäume auf der Gemeindestraße in Geiseldorf Richtung Geier
  • Umgestürzte Bäume auf der Gemeindestraße zwischen Geiseldorf und Jungberg
  • Umgestürzte Bäume auf der Gemeindestraße zwischen Geiseldorf und Unterbuch
  • Umgestürzte Bäume auf den Gemeindestraßen in Hopfau
  • Umgestürzte Bäume auf der Gemeindestraße zwischen Oberbuch und Hopfau
  • Kontrolle einer gemeldeten Rauchentwicklung bei einem Strommast in Oberbuch
  • Überflutungen der L401 in Unterbuch, aufgrund verlegter Abflüsse
  • Bergung eines hängengebliebenen Fahrzeuges in Geiseldorf

Insgesamt galt es rund 20 Einsatzlagen zu bewältigen, die von den ausgerückten Kräften erfolgreich abgearbeitet werden konnten.

Nach rund 4 Stunden konnten die letzten Arbeiten beendet und wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.



Einsatzleiter:
HBI STÜBER Günter
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000, KLF-A und MZF-A
mit 15 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Gemeinde Buch-St.Magdalena mit 1 Traktor und 1 Person