EINSÄTZE

PKW stieß gegen Leuchtkörper

14.01.2018
20:38 - 21:45 Uhr
L401 Höhe Kilometer 7,95

Alarmierung: Sirenenalarm

In den Sonntagabendstunden wurde die Feuerwehr Buch-Geiseldorf von der Landesleitzentrale "Florian Steiermark" zu einer PKW-Bergung auf der L401 zwischen Geiseldorf und Sebersdorf gerufen. Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung rückte das TLF-A 2000 in die angegebene Richtung aus.

 

Beim Eintreffen an der Einsatzörtlichkeit zeigte sich folgende Lage:

Eine PKW-Lenkerin, die mit ihrem Fahrzeug auf der L401 aus Richtung Sebersdorf kommend unterwegs war, kam am Ortsbeginn von Geiseldorf auf Höhe der Verkehrsinsel mit dem PKW von der schneebedeckten Fahrbahn ab, in weiterer Folge stieß das Fahrzeug gegen eine Straßenlaterne. Die Lenkerin hatte bei diesem Vorfall Glück und blieb unverletzt, am Fahrzeug und am Leuchtkörper entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe.

 

Die ausgerückte Mannschaft der Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, führte die Verkehrsregelung durch und betreute die Fahrzeuglenkerin. Außerdem wurde das Unfallfahrzeug gesichert abgestellt und die demolierte Straßenlaterne von der Fahrbahn entfernt.

Nach der Unfallaufnahme durch die Exekutive, konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr nach rund 1 Stunde wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.



Einsatzleiter:
OBI HOFSTETTER Stefan
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000, KLF-A und MZF-A
mit 12 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Rotes Kreuz Bad Waltersdorf mit 1 RTW und 3 Personen
  • Polizei Fürstenfeld mit 1 StKW und 2 Personen