EINSÄTZE

Ein technisches Gebrechen sorgte für eine Ölspur

07.07.2017
10:20 - 11:32 Uhr
L401 Höhe Kilometer 8,00

Alarmierung: Sirenenalarm

In den Freitagvormittagsstunden wurde die Feuerwehr Buch-Geiseldorf von der Bereichsalarmzentrale "Florian Hartberg" zum Beseitigen einer Ölspur auf der L401 am Ortsende Geiseldorf gerufen.

Aufgrund eines technischen Defekts bei einer landwirtschaftlichen Maschine, war eine unbestimmte Menge Hydrauliköl ausgetreten, die sich auf der Fahrbahn verteilt hatte. Da der Lenker den Defekt glücklicherweise schnell bemerkt hatte und unverzüglich stehen blieb, beschränkte sich die Länge der erzeugten Ölspur auf rund 100 Meter.
 



Die ausgerückte Mannschaft band das ausgetretene Betriebsmittel mittels Ölbindemittel, um es anschließend der fachgerechten Entsorgung zuführen zu können. Aufgrund der Arbeiten musste der Verkehr im Bereich der Einsatzstelle geregelt und wechselseitig auf 1 Fahrspur vorbeigeleitet werden.

Nach rund 70 Minuten konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt und die volle Einsatzbereitschaft gemeldet werden.



Einsatzleiter:
BMdF. HAINDL Hannes
Eingesetzte Kräfte:
KLF-A und TLF-A 2000
mit 7 Personen