News
Einsätze
Mannschaft
Fahrzeuge
Einsatzgebiet
Chronik
Wissenswertes
Wetterservice
Nachdenkliches
Links
Gästebuch
Kontakt
Großeinsatz bei Wohnhausbrand
01.04.2017     18:21 - 23:35 Uhr
Waltersdorfberg

Alarmierung: Sirenenalarm

In den frühen Samstagabendstunden heulten in der Thermenregion Bad Waltersdorf mehrere Feuerwehrsirenen, Auslöser war ein Wohnhausbrand in Waltersdorfberg:

Um 18:09 Uhr alarmierte die Landesleitzentrale "Florian Steiermark" die örtlich zuständige Feuerwehr Bad Waltersdorf zu einem Dachstuhlbrand in Waltersdorfberg. Um 18:18 Uhr wurde die Feuerwehr Sebersdorf nachalarmiert, 3 Minuten später um 18:21 Uhr heulte unter anderem auch die Sirene der Feuerwehr Buch-Geiseldorf - es wurde Abschnittsalarm ausgelöst und somit auch die Freiwilligen Feuerwehren Ebersdorf, Neudau, Wörth/Lafnitz sowie die Betriebsfeuerwehren Heiltherme Bad Waltersdorf und Borckenstein Neudau zur Unterstützung der eingesetzten Kräfte nachalarmiert.

Nach der Alarmierung rückte die Feuerwehr Buch-Geiseldorf unter der Führung von OBI Stefan Hofstetter als Gruppenkommandant mit dem TLF-A 2000 und 9 Personen binnen Kürze zur Einsatzadresse - ein Gasthof mit angeschlossenem Hotel - aus. Wenig später folgten weitere Kameraden mit dem KLF-A.

Beim Eintreffen an der Einsatzörtlichkeit zeigte sich, dass der Dachstuhl des privaten Wohnhauses aus vorerst unbekannter Ursache in Flammen stand und das Feuer sich rasch ausgebreitet hatte.
 
Aufgabe der Feuerwehr Buch-Geiseldorf war es, Atemschutzgeräteträger bereitzustellen, die unter anderem mit Hilfe der Drehleiter Bad Waltersdorf die Dachhaut öffneten. Außerdem erteilte die Einsatzleitung den Auftrag mit dem TLF-A 2000 kurzzeitig einen Pendelverkehr zur Wasserbereitstellung durchzuführen und mit dem KLF-A eine Zubringerleitung von einem Hydranten aufzubauen.



Im weiteren Einsatzverlauf ließ die Einsatzleitung Bad Waltersdorf auch das Großtanklöschfahrzeug der Feuerwehr Bierbaum/Safen sowie das SRF der Feuerwehr Pöllau nachalarmieren. Das GTLF Bierbaum diente zur Sicherstellung der Wasserversorgung an der Einsatzstelle, durch den Einsatz des SRF Pöllau mit montiertem Holzgreifer am Ladekran konnte der Dachstuhl entfernt werden.

Nach rund 5 Stunden konnten die ausgerückten Kräfte der Feuerwehr Buch-Geiseldorf wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.
Die Brandwache wird von der Feuerwehr Bad Waltersdorf gestellt.

Einsatzleiter:  HBI Christian Neuhold (FF Bad Waltersdorf)
Eingesetzte Kräfte:  Insgesamt 170 Personen der Feuerwehren Bad Waltersdorf, Seberdorf, Ebersdorf, Buch-Geiseldorf, Wörth/Lafnitz, Neudau, Bierbaum/Safen, Pöllau, BtF Borckenstein AG Neudau, BtF Heiltherme Bad Waltersdorf

Weiters vor Ort:
Polizei Bad Waltersdorf mit 2 StKW,
Brandermittler

Fotos ansehen
« zurück
Home
Impressum
Notrufnummern

FEUERWEHR 122

POLIZEI 133

RETTUNG 144

EURO-NOTRUF 112