News
Einsätze
Mannschaft
Fahrzeuge
Einsatzgebiet
Chronik
Wissenswertes
Wetterservice
Nachdenkliches
Links
Gästebuch
Kontakt
Öleinsatz nach Verkehrsunfall
30.10.2016     14:32 - 17:00 Uhr
Unterdombach

Alarmierung: Sirenenalarm

In den Sonntagnachmittagsstunden des 30.10.2016 wurde die Feuerwehr Buch-Geiseldorf mit dem Alarmstichwort "T03" von der Landesleitzentrale "Florian Steiermark" zu einem Verkehrsunfall in Unterdombach gerufen. Als Einsatzgrund wurde eine PKW-Bergung im Kreuzungsbereich Richtung Siebenbrunn angegeben.

Beim Eintreffen des TLF-A 2000, welches innerhalb weniger Minuten zur angegebenen Einsatzstelle ausrückte, zeigte sich folgende Lage:
Aus unbekannter Ursache hatte der Lenker eines PKW, der mit zwei Insassen besetzt war, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war links von der Fahrbahn abgekommen. Dabei war das Fahrzeug gegen ein Brückengeländer des Löffelbachs gestoßen, wodurch das Fahrzeug ins Bachbett stürzte. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben beim Unfallvorgang glücklicherweise unverletzt.
 


Da offensichtlich Motoröl und geringe Mengen Treibstoff aus dem Fahrzeug austraten, wurde vom Einsatzleiter unverzüglich der Auftrag zum Errichten mehrerer Ölsperren gegeben. Insgesamt wurden 2 Ölsperren im Löffelbach sowie 1 Ölsperre im Dombach, in welchen der Löffelbach rund 1 Kilometer unterhalb der Unfallstelle mündet, errichtet.

In der Zwischenzeit konnte das Unfallfahrzeug, nach der Aufnahme durch die Exekutive, aus dem Bachbett geborgen werden. Die Mannschaft des TLF-A 2000 wurde dabei durch das Schwere Rüstfahrzeug der Feuerwehr Hartberg unterstützt.

Nachdem bei 2 Ölsperren das Ölbindemittel mit den aufgegangenen Betriebsmittel zur fachgerechten Entsorgung abgeschöpft und das Brückengeländer in Zusammenarbeit mit der Gemeinde abgesichert wurde, konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Buch-Geiseldorf nach rund 2,5 Stunden wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Da Löffelbach und Dombach in weiterer Folge bei Geiseldorf in den Safenbach münden, wurde 1 Ölsperre aus Sicherheitsgründen noch belassen, um letzte Ölrückstände auffangen und ein Einfließen in den Safenbach verhindern zu können. Diese Ölsperre wird am 31.10.2016 kontrolliert und gegebenenfalls abgebaut werden.

Einsatzleiter:  OBI Hofstetter Stefan
Eingesetzte Kräfte:  TLF-A 2000, KLF-A und MZF-A mit 17 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft

Weiters vor Ort:
Feuerwehr Hartberg mit SRF und GSF und 5 Personen,
Polizei Bad Waltersdorf und Polizei Kaindorf mit 2 StKW und 4 Personen,
Gemeinde Buch-St.Magdalena mit 1 Fahrzeug und 1 Person,
ÖAMTC Hartberg mit 1 Abschleppfahrzeug und 1 Person

Fotos ansehen
« zurück
Home
Impressum
Notrufnummern

FEUERWEHR 122

POLIZEI 133

RETTUNG 144

EURO-NOTRUF 112