EINSÄTZE

PKW kam von der Fahrbahn ab

17.07.2015
18:09 - 19:05 Uhr
L401, Höhe Kilometer 3,90

Alarmierung: Sirenenalarm

Die Bereichsalarmzentrale "Florian Hartberg" löste mit dem Alarmstichwort "T03" und der Alarmmeldung "Verkehrsunfall mit 1 verletzten Person auf der L401 Höhe Fa. Labi" Sirenenalarm aus. Bereits nach wenigen Minuten rückte das TLF-A 2000 in die angegebene Richtung aus.

Beim Eintreffen am Einsatzort - der sich einige hunderte Meter vor der angegeben Stelle befand - zeigte sich, dass ein Fahrzeug auf dem Weg in Richtung Unterbuch aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in einem angrenzenden Acker gelandet war. 
Am Fahrzeug, das mit den Rädern im Straßengraben bzw. einer Ackerfurche stecken blieb und deshalb nicht bewegt werden konnte, entstand ein Schaden in unbekannter Höhe. Eine verletzte Person wurde bereits vom etwas früher alarmierten Rettungsdienst versorgt und ins Landeskrankenhaus Hartberg gebracht.

Die ausgerückte Mannschaft der Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und barg das Fahrzeug mittels der Seilwinde am TLF-A 2000, um es anschließend entlang eines nahen Feldweges gesichert abzustellen.
 


Nach etwa 1 Stunde konnten alle Einsatzkräfte wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.



Einsatzleiter:
OBI HOFSTETTER Stefan
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000, KLF-A und MZF-A
mit 11 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Rotes Kreuz Hartberg mit 1 RTW und 2 Personen
  • Polizei Bad Waltersdorf mit 1 StKW und 2 Personen