EINSÄTZE

Entfernung gefährlicher Baumteile

20.03.2015
07:45 - 14:45 Uhr
Unterbuch, Mitterndorf

Alarmierung: Telefonisch

Immer wieder kommt es vor, dass die Feuerwehr aufgrund von umbruch-gefährdeten Bäumen um Rat und Hilfe gebeten wird. Vor allem bei nahen Leitungen oder ähnlichen Gefahren, winken private Fachfirmen oftmals ab, wodurch sich Betroffene an die Feuerwehr wenden. In diesen Fällen kommen Kameraden, die im Umgang mit Motorsägen besondert geübt sind, zur Hilfe. Oftmals handelt es sich dabei um hohe Bäume, die nur mittels Seiltechnik oder durch Kraneinsatz geschnitten werden können. Hierfür kann auf das Schwere Rüstfahrzeug aus Hartberg (ein Stützpunktfahrzeug des Landesfeuerwehrverbandes) zurückgegriffen werden.

Dieses Mal wurde unser Kommandant kontaktiert und um Hilfe beim Entfernen mehrerer Bäume, die aufgrund ihrer Höhe eine Gefahr für ein unmittelbar daneben liegendes Einfamilienhaus in Unterbuch darstellten, gebeten.
In bewährter Weise konnten die Bäume mit Hilfe des Ladekrans des Schweren Rüstfahrzeuges entfernt werden, ohne das Dach des angrenzenden Hauses zu beschädigen. 

Nach Abschluss der Arbeiten in Unterbuch wurde nach Mitterndorf gefahren.
Hier galt es zwei Bäume, an denen eine Stromleitung direkt vorbeiführte, zurückzustutzen. Auch diese Arbeiten konnten ohne Abschaltung und ohne Beschädigung der Stromleitung erfolgreich abgeschlossen werden.
 


Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle
HBMdF. Hans Prem von der Feuerwehr Hartberg,
für die - wie immer - ausgezeichnet gute Zusammenarbeit!



Einsatzleiter:
HBI STÜBER Günter
Eingesetzte Kräfte:
MTF
mit 3 Personen
Weiters vor Ort:

FF Hartberg mit SRF und 1 Person