EINSÄTZE

PKW landete am Dach

16.02.2015
04:11 - 05:25 Uhr
L401, Höhe Kilometer 3,53

Alarmierung: Sirenenalarm

Aufgrund eines Verkehrsunfalls löste die Bereichsalarmzentrale "Florian Hartberg" in den Morgenstunden des 16.02.2015 Sirenenalarm für die Feuerwehr Buch-Geiseldorf aus. Die Alarmmeldung lautete "Verkehrsunfall zwischen Oberbuch und Unterbuch".

Unverzüglich rückte das TLF-A 2000 in die angegebene Richtung aus, die tatsächliche Einsatzstelle konnte schließlich zwischen Oberbuch und Totterfeld im Ortsteil Oberbuch-Nord auf Höhe der Fa. Labi gefunden werden.
Eine junge PKW-Lenkerin kam aus unbekannter Ursache mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, wobei der Wagen gegen einen Wasserdurchlass gestoßen war und in weiterer Folge auf der Straße am Dach zu liegen kam. Die Lenkerin wurde unbestimmten Grades verletzt, glücklicherweise jedoch nicht eingeklemmt.
Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde die Lenkerin bereits von den Rettungssanitätern betreut und zur Untersuchung ins LKH Hartberg gebracht.
 


Die ausgerückte Mannschaft sicherte den Einsatzort in beide Fahrtrichtungen ab und leitete den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei, nach der Unfallaufnahme durch die anwesenden Exekutivbeamten wurde dem Abschleppdienst bei der Bergung des Fahrzeuges geholfen.

Nachdem ausgetretene Betriebsmittel mittels Ölbindemittel gebunden wurden und die Fahrbahn abschließend gereinigt wurde, konnten alle Kräfte nach etwa 1,25 Stunden wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.



Einsatzleiter:
HBI STÜBER Günter
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000, KLF-A und MTF
mit 14 Personen
Weiters vor Ort:
  • Rotes Kreuz Hartberg mit 1 RTW und 2 Personen
  • Polizei Pöllau mit 1 StKW und 2 Personen
  • Abschlepp- und Bergedienst Labi mit 1 Abschleppfahrzeug und 1 Person