EINSÄTZE

Überschwemmungen nach Starkregen

09.09.2014
16:24 - 20:00 Uhr
Gesamtes Gemeindegebiet

Alarmierung: Sirenenalarm

In den Nachmittagsstunden des 09.09.2014 zog eine Unwetterfront über Teile der Oststeiermark sowie das Südburgenland. Davon betroffen war auch das Gemeindegebiet von Buch-St.Magdalena.

Nachdem innerhalb von etwa 40 Minuten mehr als 30 Liter Niederschlag niedergegangen waren, löste die Bereichsalarmzentrale "Florian Hartberg" um 16:24 Uhr Sirenenalarm für unsere Feuerwehr aus. Als Grund der Alarmierung wurde "Überschwemmung in Oberbuch bei der alten Firma Weidinger sowie Überschwemmungen bei einem Einfamilienhaus in Burgstall" angegeben.

Unverzüglich wurden die eingerückten Kameraden auf die Fahrzeuge eingeteilt:
Während das TLF-A 2000 nach Oberbuch entsendet wurde, machte sich das KLF auf den Weg nach Burgstall. Beim Eintreffen an den beiden Einsatzorten zeigte sich, dass in Oberbuch am Gelände einer Werkstätte das Wasser teilweise 50 Zentimeter hoch stand. Das Wasser war in diesem Fall über angrenzende Äcker gekommen.
 


In Burgstall wurden mehrere Kellerräume eines Einfamilienhauses überschwemmt, da die Niederschläge von der Kanalisation nicht mehr aufgenommen werden konnten und das Wasser über die abfallende Garageneinfahrt ins Gebäude eindrang.

Neben diesen beiden Einsätzstellen, mussten an meheren Stellen in Oberbuch, Unterbuch, Geiseldorf und Unterdombach Auspump- und Sicherungsarbeiten durchgeführt werden.
 
In eigener Sache:
Aufgrund der Intensität der Einsatztätigkeiten wurden "nur" dieser kurze Bericht und einige wenige Fotos erstellt. Die Abarbeitung der Schadenslagen und die Unterstützung der geschädigten Mitbürger hatten Vorrang!



Einsatzleiter:
HBI STÜBER Günter
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000, KLF-A und MTF
mit 18 Personen