EINSÄTZE

Insektenbekämpfung bei Einfamilienhaus

19.08.2014
18:00 - 20:00 Uhr
Grubberg

Alarmierung: Telefonisch

Eine besorgte Mutter hatte die Feuerwehr Buch-Geiseldorf telefonisch um Hilfe ersucht und erläutert, dass beim Haus der Familie seit einiger Zeit im Terassenbereich Wespen hinter die Holzverschalung fliegen und es den Anschein hat, dass dahinter ein Nest errichtet wurde. Die herumfliegenden Insekten stellen dabei eine große Gefahr für die im Garten spielenden Kinder dar.

Nachdem die Einsatzstelle am Nachmittag bereits kurz erkundet wurde, rückten 2 Kameraden in den frühen Abendstunden aus, um die Insekten zu bekämpfen.
 

 


Mithilfe der Steckleiter konnte das Einflugloch erreicht werden und in den Hohlraum und den Bereich um das Einflugloch ein Trockenstäubemittel ein- bzw. aufgebracht werden. Durch den Einsatz eines neuen Applikationsgerätes in Verbindung mit dem Stäubemittel, konnte eine Entfernung der Holzverschalung vermieden werden.

Nachdem die Einsatzstelle abschließend gereinigt wurde, konnten die Kameraden nach ca. 2 Stunden wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.



Einsatzleiter:
HBI STÜBER Günter
Eingesetzte Kräfte:
KLF-A
mit 2 Personen