EINSÄTZE

PKW landete am Dach

14.03.2014
13:23 - 14:05 Uhr
L401, Höhe Kilometer 9,00

Alarmierung: Sirenenalarm

In den Nachmittagsstunden des 14.03. löste die Bereichsalarmzentrale "Florian Hartberg" mit dem Alarmstichwort "T10-VU-eingekl" Sirenenalarm für die Feuerwehren Buch-Geiseldorf und Sebersdorf aus. Grund der Alarmierung war ein Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmten Personen auf der L401 zwischen Geiseldorf und Sebersdorf.

Unverzüglich rückte das TLF-A 2000 mit 4 Personen in die angegebene Richtung aus, MTF und LKW folgten ebenfalls innerhalb weniger Minuten. 
 


Beim Eintreffen an der Unfallstelle, die im Einsatzgebiet der Feuerwehr Sebersdorf lag, zeigte sich, dass ein aus Richtung Hartberg kommender PKW von der Fahrbahn abgekommen war und folglich auf der linken Straßenseite in einem angrenzenden Acker am Dach zu liegen kam. Glücklicherweise waren keine Personen eingeklemmt.

Die ausgerückte Mannschaft der Feuerwehr Buch-Geiseldorf sicherte die Unfallstelle aus Richtung Geiseldorf ab. Gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwehr Sebersdorf wurde der PKW aufgestellt und die Unfallstelle gereinigt.

Nach knapp 45 Minuten konnte die ausgerückte Mannschaft wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.



Einsatzleiter:
HBI ARBESLEITNER Siegfried, FF Sebersdorf
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000, MTF und LKW
mit 9 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Feuerwehr Sebersdorf mit RLF-A 2000 sowie LF-A und 7 Personen
  • Rotes Kreuz Hartberg mit 1 RTW sowie 1 NAW und 5 Personen
  • Polizei Bad Waltersdorf mit 2 StkW und 4 Personen